Der VSW im Überblick

Aktivitäten

Der VSW setzt sich für die Wahrung der übergeordneten Interessen seiner Mitglieder, vor allem auf politischer Ebene, ein. Dazu gehören Eidgenössische Vernehmlassungen, Kampagnen zur Förderung der Werbung, insbesondere der Printwerbung. Er setzt sich gegen Werbeverbote ein, nimmt aktiv in verschiedenen Gremien teil, welche die gleichen oder ähnliche Ziele wie der VSW verfolgen.

Der VSW nimmt auch Tätigkeiten wahr, welche nicht seinen einzelnen Mitgliedern zugeordnet werden können oder mit anderen Verbänden koordiniert ausgeführt werden.

Branchenstatistiken

Monatliche Seitenstatistik Verband Schweizer Medien, VSM - Verband Schweizerischer Werbegesellschaften VSW, der wichtigsten Zeitungen und Zeitschriften

Der VSW bildet innerhalb der Kommunikationsbranche ca. 30 Lernende in kaufmännischen Berufen aus.

Datenbanken und Branchenverzeichnisse

Der VSW ist Besitzer der grössten Datenbank im Medienbereich. Die Datenbank Media (DBM) des VSW stellt das Herz unseres gesamten Informatik-, Planungs- und Abwicklungssystems dar. Sie enthält mehr als 60 Millionen Angaben (Preise, Erscheinungsweise, Auflagen, Leserzahlen, Adressen, technische Daten usw.) über alle Schweizer Printpublikationen mit welchen der VSW zusammenarbeitet. Sie wird durch ein spezialisiertes Team fortlaufend aktualisiert.

Der VSW gibt verschiedene Instrumente heraus, die der gesamten Branche zur Verfügung stehen:

  • MediaPrint
  • Verbreitungsdaten (Mediaperformance)
  • Jährliche Anzeigenpreisliste


Die in der Datenbank Media (DBM) enthaltenen Informationen und die oben erwähnten Instrumente stellen unentbehrliche und geschätzte Arbeitsmittel für die gesamte Branche (Mediaplaner von Mediaagenturen, Werbeberater, Vermittler, Verbände und Grosskunden) sowie auch Bundesstellen, Forschungsinstitute usw. dar.

Mitglieder

Der VSW setzt sich zur Zeit aus drei Werbegesellschaften zusammen.

Zu den Mitgliedern